Do, 06/12/2018, 20:00 Uhr
Konzert / Performance / Improvisation / Longplay

Heroines of Sound Festival

  • Mary Ellen Bute: Rythm in Light 1934 , 5 min.: »Parábola 1937. 8´42« Neuvertonung (UA)
  • Laurie Schwartz: »TARANTELLA (1941) ,5`« Neuvertonung (UA)

Fågelle,, electronic performance
Beate Kunath, visuals/ video

Mary Ellen Bute (1906-83) gehörte in den 1930er Jahren zu den PionierInnen des abstrakten Films. Zu ihren Filmen, die häufig musikalische Kompositionsprinzipien zur Gestaltung des visuellen Materials nutzen, präsentierte das Festival Neuvertonungen.

  • Claudia Robles

SKIN is an interactive performance, in which the artist interacts with sounds and images using the GSR (Galvanic Skin Response) interface. GSR (skin resistance), surround sound and video.

In Verbindung mit Licht und Tanz entsteht ein erratischer Klangraum. StratoFyzika gelingt ein soghafte elektronische Musik-Tanz- Performance Ein Auftragswerk des Poesie Festivals -3 d-Poesie in Kooperation mit den Heroines Editions.

  • Gudrun Gut

Gudrun Gut- Carte Blanche die legendäre Musikerin, Produzentin und Labelchefin Gudrun Gut ist wahrhafte Pionierin des Elektronischen Pop, wie keine andere prägte sie die Berliner Elektonikszene und genießt auch international eine hohe Reputation.

https://www.hebbel-am-ufer.de http://www.heroines-of-sound.com

  • HAU2
  • Hallesches Ufer 32, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: 12- 18 Eur
  • Kartenvorbestellung: Tel. +49 (0)30.259004 -27
  • Ticketverkauf