Les Femmes Savantes

Les Femmes Savantes sind ein „Composer Performer Ensemble¨ das 2005 ursprünglich von fünf in Berlin wohnenden Künstlerinnen gegründet wurde. Jede der interdisziplinär arbeitenden Composer-Performer aus Deutschland und Argentinien hat in einem Spektrum aus Neue Musik / Jazz / Elektronik / Improvisation / Klangkunst und Performance ihre eigene künstlerische Sprache entwickelt. Die Kompositionen werden in enger Zusammenarbeit erstellt und aufgeführt. Jede der Beteiligten ist in wechselnder Rolle Komponistin, Kollaborateurin, Interpretin mit eigener Klangsprache, Kritikerin, Regisseurin. Es entstehen Kompositionen / Performances / Installationen mit sowohl singulären als auch kollektiven Autorinnenschaften. Durch die jahrelange Zusammenarbeit hat das Ensemble eine klangliche Identität entwickelt, die mehr ist als die bloße Summe der individuellen ästhetischen Sprachen. Der Umgang mit Technologien ist dabei ausgesprochen pragmatisch und dient dazu, persönliche Klangideale zu verwirklichen. Jede der Künstlerinnen hat ihre eigene Position im Spektrum von „low level“ und „high level technology“. In den Arbeiten werden eine Vielzahl von Medien einbezogen. Der eigene Körper wird zum Instrument, der öffentliche Raum zur Bühne, der Computer greift komponierend ins Geschehen ein, Videos werden zu mitspielenden Partnern. Dieser interdisziplinäre Ansatz fügt Klängen eine visuelle Ebene hinzu und schafft intermediale Szenerien, die überraschende Geschichten, abstrakt und sinnlich zugleich, erzählen.

Sabine Ercklentz – Komposition, Trompete, Elektronik
Andrea Neumann – Komposition, Innenklavier, Mischpult
Ana Maria Rodriguez – Komposition, Elektronik
Ute Wassermann – Komposition, Stimme, Vogelstimmenpfeifen, Elektronik

www.femmes-savantes.net