Fr, 01/09/2017, 20:00 Uhr
Konzert

Eröffnungskonzert des Monats der zeitgenössischen Musik


ensemble mosaik: Progetto Positano. Portraitkonzert Johan Svensson / Michael Beil

Die Ernst von Siemens Musikstiftung hat ein neues Förderstipendium für junge Komponisten entwickelt. Jedes Jahr werden zwei Nachwuchskomponisten eingeladen, einen Monat in der Villa von Wilhelm Kempff in Positano an der Amalfi-Küste zu verbringen. Die beiden Stipendiaten werden im Rahmen eines Doppelporträtkonzertes in Berlin präsentiert. Die Ernst von Siemens Musikstiftung verstärkt mit diesem jährlichen Konzert in Berlin ihre Präsenz in der Hauptstadt.

Der erste Stipendiat ist der Schwede Johan Svensson, dessen vollständiger Zyklus ampèrian loops - part I-III im Jahr 2017 im Rahmen des Progetto Positano uraufgeführt wird. Das Konzert wird komplementiert durch Werke des Komponisten Michael Beil, mit dem das ensemble mosaik seit seiner Gründung eine enge Zusammenarbeit verbindet.

Johan Svensson (*1983) »ampérian loops - part I, 2013« / Johan Svensson »ampérian loops - part II, 2015«, »ampérian loops - part III, 2017, UA« / Michael Beil (*1963) »swap, 2015« / Michael Beil »key jack, 2017«, »exit to enter, 2013«

ENSEMBLE MOSAIK / Bettina Junge Flöte / Simon Strasser Oboe / Christian Vogel Klarinette / Roland Neffe Schlagzeug / Ernst Surberg Klavier / Chatschatur Kanajan Violine / Karen Lorenz Viola / Niklas Seidl Cello / Enno Poppe Leitung / Arne Vierck Klangregie

Progetto Positano. Eine Initiative der Ernst von Siemens Musikstiftung in Zusammenarbeit mit dem ensemble mosaik

http://www.ensemble-mosaik.de

  • Heimathafen (Saalbau Neukölln)
  • Karl-Marx-Str. 141, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / kognitive Einschränkungen