Kombo Konzert in Nusasonic Yogyakarta. Photo: Swandi Ranadila
Sa, 02/02/2019, 19:00 Uhr
Konzert / Improvisation

CTM 2019: Kombo mit Bhakti Prasetyo, Cheryl Ong, Kok Siew-Wai, Rully Shabara, Yuen Chee Wai und weitere


Konzert im Rahmen des CTM 2019 Festivals – Persistence

Kombo ist eine DIY-Plattform, die darauf abzielt, die indonesische Improvisationsmusikszene zu fördern und zu entwickeln, während sie alternative Klang- und Kompositionsmethoden erforscht und erprobt. Es zielt auch darauf ab, Künstlern und Publikum neue Perspektiven zu eröffnen, wie sie diese Methoden schätzen lernen können. Die Initiative wurde 2014 von Sänger Rully Shabara und Satya Prapanca gegründet, wobei lokale Musiker eingeladen wurden, spontane Musik zusammen mit mindestens einem eingeladenen Gastmusiker zu spielen, der zufällig die Stadt Yogyakarta zu diesem Zeitpunkt besuchte. Die Künstler wurden eingeladen, unabhängig von ihrer Musikszene oder ihrem Genre, oder davon, welche Instrumente oder Werkzeuge sie in ihrer Praxis verwendeten.

Kombo hat sich seitdem in verschiedenen Situationen und Konstellationen weiter versammelt, an mehreren lokalen Performance-Veranstaltungen teilgenommen und Workshops angeboten. Für seine Wiederholung beim CTM Festival wird Rully Shabara von dem Experimental-Elektronikkünstler Bhakti Prasetyo, der Percussionistin Cheryl Ong, dem Experimental-Sänger Kok Siew-Wai, der Experimentalist Yuen Chee Wai und anderen Musikern begleitet.

Das Konzert findet im Rahmen des CTM Festivals statt, das 2019 sein 20-jähriges Bestehen feiert! Seit 1999 versteht sich das Festival, als stets nur vorläufiges Forum für den Austausch und die Vernetzung unterschiedlicher kreativer Communities. Zugleich stellt CTM einen weit geöffneten Möglichkeitsraum, in dem Menschen jeglicher Hintergründe oder Interessen kulturelle Zwischenräume finden und austesten können. Damit steht das Festival entschlossen zwischen allen Stühlen. Die beständige und ausdauernde Suche, das ergebnisoffene Experiment, Neugierde gegenüber Neuem und Unbekanntem, radikales Pluralisieren und die Verweigerung Komplexes ungebührend zu vereinfachen ohne dabei Erleben, Erfahrung und Freude an der Auseinandersetzung zu vernachlässigen – das alles macht CTM aus. Die 20. Ausgabe des Festivals ist daher weniger ein Grund zur Nabelschau, als vielmehr neuer Ansporn im Sinne dieser Haltung weiterzumachen. Trotzdem ist es natürlich keine Kleinigkeit, ein unabhängiges Festival über so einen langen Zeitraum zu erhalten und zu entwickeln. Das Festival hat sich daher unter dem Titel Persistence vorgenommen, gemeinsam mit neuen und vertrauten Künstler*innen und Partnern die ästhetischen und gesellschaftlichen Potentiale und Zumutungen von Beharrlichkeit und Flüchtigkeit, des Stetigen und des Vorläufigen zu befragen. Angesichts des polarisierenden politischen Klimas, liefert der Titel Persistence nicht nur ein passendes Sinnbild für 20 Jahre CTM Festival, sondern stellt zugleich die Frage danach, wofür es sich heute überhaupt noch lohnen könnte, beharrlich zu sein – und in welcher Form.

Kombo

Bhakti Prasetyo, Elektronik
Cheryl Ong, Schlagzeug
Kok Siew-Wai, Stimme
Rully Shabara, Stimme
Yuen Chee Wai, Elektronik

https://www.ctm-festival.de

  • Dauer: 02:00h
  • HAU2
  • Hallesches Ufer 32, Berlin