Uwe Arens
Fr, 18/01/2019, 17:00 Uhr
Konzert

Notos Quartett


Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik 2019

In der Musikgeschichte bilden seit dem 18. Jahrhundert die Gattungen Streichquartett und in gewisser Weise auch Klaviertrio einen Schwerpunkt in der Kammermusik, während das Klavierquartett mit einigen markanten Ausnahmen von Brahms oder Dvořák zu einem Schattendasein verurteilt war. Daran hat sich bis heute wenig geändert: In den Werkkatalogen der zeitgenössischen Komponisten dominieren Streichquartette und Klaviertrios, während man Klavierquartette geradezu mit der Lupe suchen muss. Das Notos Quartett hat sich als feste Klavierquartett-Formation nicht nur auf die Fahnen geschrieben, das historische Repertoire für ihre Formation zu pflegen, sondern sieht seine Aufgabe auch darin, diese Lücke in der Gegenwart zu schließen. Das Konzert schlägt einen Bogen von einem der Klassiker des 20. Jahrhunderts für diese Besetzung – Morton Feldmans „Four Instruments“ – über Bernhard Ganders „Schöne Worte“ – „eine hommage an rap und hiphop“ – bis hin zu zwei aktuellen Werken, die für das Notos Quartett entstanden sind.

  • Morton Feldman: »Four Instruments« (1975)
  • Bernhard Gander: »Schöne Worte« für Violine, Viola, Violoncello und Klavier (2007)
  • Jesús Torres: »Cuarteto con piano« (2017)
  • David P. Graham: »Gravity« für Klavierquartett (2016)

https://ultraschallberlin.de/

  • Radialsystem
  • Holzmarktstraße 33, Berlin
  • Ticketpreis: 15 € (erm. 10 €)