© Brigitte Feldtmann
Fr, 07/12/2018, 20:00 Uhr
Konzert

Winter Music 2018

Eine Halle, zwei Abende, ein bis dreizehn Schlagzeuger – dies ist das Setting der von Manos Tsangaris und Enno Poppe kuratierten ersten Ausgabe des neuen Festivals Winter Music an der Akademie der Künste. In diesem Rahmen wird in zwei großen Konzerten Musik von aktuellen Mitgliedern der Sektion Musik der Akademie der Künste präsentiert: Werke von Carola Bauckholt, Vinko Globokar, Nicolaus A. Huber, Younghi Pagh-Paan, Enno Poppe, Rebecca Saunders, Dieter Schnebel, Mathias Spahlinger und Manos Tsangaris.
Das Schlagquartett Köln ist für seine Experimentierfreude und seine innovativen Spieltechniken auf klassischen, exotischen und banal alltäglichen Schlaginstrumenten bekannt. Es bestreitet die aufeinanderfolgenden Abende zusammen mit Johannes Fischer und der Schlagzeugklasse der Musikhochschule Lübeck.
Winter Music ist ein Festival zum Hören und Sehen von Musik. Der große Raum der Halle 2 am Hanseatenweg spielt dabei eine zentrale Rolle. Er hat zudem als Konzertort in der Akademie bereits eine Geschichte.
Winter Music findet alle zwei Jahre statt. Das Programm wird von jeweils zwei Mitgliedern der Sektion Musik ausgewählt.

  • Nicolaus A. Huber: »Barong des Meduses« für drei Schlagzeuger (2005)
  • Nicolaus A. Huber: »Erosfragmente« für einen Schlagzeuger (2012)
  • Dieter Schnebel: »Zeitstücke« für vier Schlagzeuger (1990)
  • Nicolaus A. Huber: »Herbstfestival« für vier Schlagzeuger (1988)
  • Rebecca Saunders: »Dust« eine modulare Solokomposition (2017/2018)
  • Enno Poppe: »Schrauben« für 13 Schlagzeuger (2017)

https://www.adk.de/de/programm/vorschau/#58880

  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: erster Abend des zweitägigen Festivals
  • Akademie der Künste, Hanseatenweg
  • Hanseatenweg 10, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Halle 2
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: 13/7 €
  • Kartenvorbestellung: (030) 200 57-1000