Christoph Voy
Do, 29/11/2018, 20:00 Uhr
Konzert / Musiktheater / Oper

REDRUM


Musiktheater nach Strindbergs "Das rote Zimmer"

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich, soll Mark Twain gesagt haben. Zur Zeit haben diese Reime einen harten Klang und erinnern daran, dass Zivilisation auf einem Untergrund von Gewalt gebaut ist. Das Musiktheater REDRUM verschränkt ein Panoptikum von Bildreferenzen und Zeitebenen zu einem Irrgarten des Unheimlichen - eine Meditation über das Gewicht der Geschichte auf die Gegenwart. Forever and ever and ever ...

gamut inc

Marion Wörle, Elektronik
Maciej Sledziecki, E-Gitarre
Michael Vorfeld, Perkussion
Hilary Jeffery, Posaune
The Octopus Cello Quartett
Maike Schmidt, Schauspielerin
Cian McConn, Schauspieler
Thomas Fiedler, beratende Regie
Robert Nacken, Klangregie
Reinhard Hubert, Licht
Florian Mönks, Technische Leitung
Leslie Dunton-Downer, Libretto
Sarah Rosenau, Presse

Eine unheimliche Meditation über das Gewicht der Geschichte auf die Gegenwart. Forever and ever and ever.

http://gamutinc.org/redrum/

  • Dauer: 1:20h, Pausen: keine
  • Ehemaliges Stummfilmkino Delphi
  • Gustav-Adolf-Straße 2, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / Hörbehinderung / kognitive Einschränkungen