Di, 04/12/2018, 20:30 Uhr
Konzert

SAMMELSURIEN | AULBERT | ZÖLLNER


Unerhörte Musik

„Sammelsurien“ ist eine Ansammlung von Musik, in der man sich verlieren kann. Perspektiven ändern sich und geben neue Zusammenhänge frei. Sehr verschiedene Kompositionen, einige im Repertoire der Avantgarde bewährt, andere für dieses Projekt neu geschaffen, laden den Zuhörer zur Betrachtung ein: mal hochkonzentriert, mal abschweifend, mal fantasierend. Das Publikum darf sich diesen verschiedenen Konzentrationsstadien hingeben. Es darf lachen, ins Nachdenken geraten, sich auch mal verlieren – aber nur, um sich danach noch leichter fesseln zu lassen.

  • Bernhard Lang: »Epilog« für Stimme und Akkordeon (2003)
  • Dieter Schnebel: »Lamento di Guerra« Version für Stimme und Akkordeon (1991)
  • Milica Djordjević: »I ti Hoces da se Volimo – [Und du willst dass wir uns lieben]« ür Sopran und Akkordeon (2015)
  • Milica Djordjević: »… mislio bi čovek: zvezde […würde man denken: Sterne]« für Akkordeon solo (2015)
  • John Cage: »DreamAria – Music Circus« für Stimme und Akkordeon (1967)
  • François Sarhan: »Encyclopedia Documents # 1: 27 one second songs« für Stimme und Akkordeon (2018)
  • Maja Ratkje: »Three Tangos« für Stimme und Akkordeon (1999/2000)

Frauke Aulbert, Koloratursopran
Eva Zöllner, Akkordeon

Stimme und Akkordeon werden zu Partnern, die mit Worten spielen, rhythmisch vertrackt umeinander Kreisen, Klänge unter die Lupe nehmen, die Seiten wechseln...

www.unerhoerte-musik.de

  • Einführung: 19:45
  • BKA-Theater
  • Mehringdamm 34, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen