Andreas Wolf
Do, 13/12/2018, 19:30 Uhr
Konzert / Echtzeitmusik / Improvisation

Soundscapes & Soundportraits (5)


Michel Doneda, Emilio Gordoa, Harri Sjöström

Besetzung:
Michel Doneda, Sopransaxofon
Emilio Gordoa, Vibrafon und Percussion
Harri Sjöström, Sopranino- und Sopransaxofon
Michel Doneda, aus Frankreich, spielt seit seiner Jugend Saxofon in verschiedenen Formationen, seit 1980 interessiert er sich für freie Improvisation und hat seither vielfältige Projekte, oft interdisziplinär mit Künstlerinnen und Künstlern aus Theater, Literatur, Malerei mit-initiiert.
http://www.efi.group.shef.ac.uk/mdoneda.html
Emilio Gordoa ist ein mexikanischer Musiker, er lebt seit 1992 in Berlin. Gordoas Performances sind nicht nur hörens-, sondern stets auch sehenswert: er nutzt sein Instrument auf überraschende Weisen (wenn er zum Beispiel die Platten des Vibrafons mit einem Kontrabassbogen streicht) und erweitert es in die Umgebung hinein, wenn er etwa die Fensterscheiben hinter sich zur Tonerzeugung nutzt. Sein musikalisches Equipment umfasst auch eine Reihe von unerwarteten Gegenständen, mit denen er eine unendlich scheinende Vielzahl von Klängen erschafft. www.emiliogordoa.com/about
Der Finne Harri Sjöström lebt seit mehr als dreißig Jahren in Berlin, spielt Saxofon in den verschiedensten Ensembles im In- und Ausland. Seit vielen Jahren organisiert regelmäßig Projekte und Konzertreihen mit internationalen Musikerinnen und Musikern. Er ist der Initiator und künstlerische Leiter der Konzertreihe Soundscapes & Soundportraits. http://soundscapesberlin.de/.
http://www.harrisjostrom.com/

Das 5. Konzert der Reihe Soundscapes & Soundportraits bietet eine Premiere: Das Trio spielt zum allerersten Mal in dieser Besetzung. In diesem kleinen Ensemble aus drei Stimmen wird schön zu hören sein, wie unterschiedlich in der Echtzeitkomposition

http://kunstverein-tiergarten.de/

  • Dauer: 2:15h, Pausen: 1
  • Kunstverein Tiergarten, Galerie Nord
  • Turmstraße 75 EG, Berlin
  • Ticketpreis: kostenlos