Fr, 09/11/2018 - So, 30/09/2018
Klangkunst / Longplay

The Sound before Silence


Souvenirs from North Korea

Im September 2017 reiste ich in die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea). Die Reise in dieses totalitär-stalinistische Land war ein extreme Erfahrung, zumal sich während meines Aufent­halts die politische Lage enorm zuspitzte: Der amerikanische Präsident Trump hielt eine Rede vor der versammelten Weltgemeinschaft (UNO), auf der er mit der "völligen Vernichtung Nordkoreas" drohte, nachdem im Frühjahr der nordkoreanische Führer Kim Jong-un einen Wasserstoffbombentest erfolgreich durchführen ließ.
Die direkte Erfahrung dieser Bedro­hungssituation in einem hermetisch isolierten Land, das nicht nur ich nicht so schnell verlassen konnte, sondern - viel stärker betroffen - die Menschen vor Ort, ist der Ausgangspunkt dieser Installation. Ihre Ängste, ihr Widerstandswillen, die allgegenwärtige, staatliche Propaganda der Kampfesbereitschaft, die sich durch jeden Aspekt des täglichen Lebens hindurchzieht, wird jedoch kontrastiert durch die direkten Erfahrungen mit den Menschen vor Ort, die von einer eigentümlichen, musikalischen Melancholie geprägt sind. Im Zentrum der Installation in einem isolierten Raum steht daher eine Tonaufnahme des Blumenlieds auf den Nordkoreanischen Staatsgründer Kim Il-sung (bzw. auf die ihm gewidmete Orchideenzüchtung, die "Kimilsungia") in situ mit der nordkoreamischen Blumenführerin aufgenommen - und danach in einem Kompositionsprozess mit der südkoreanischen Gagageum-Spielerin Youjin Seong dekonstruiert.

  • Georg Klein: »Sound before Silence« (2018)

Youjin Seong, Gayageum

Audiovisuelle Installation in einem geschlossenen Raum mit Originalobjekten aus Nordkorea.

www.meinblau.de

  • Einführung: Eröffnung: 19Uhr
  • Meinblau Projektraum
  • Christinenstr. 18/19 Pfefferberg Haus 5, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit