Modell Opernwürfel c Nussbaumer
Di, 18/09/2018, 16:00 Uhr
Offene Probe

Öffentliche Probe zum »Opernwürfel«


mit Georg Nussbaumer, Solistenensemble Kaleidoskop und Sarah Maria Sun (Sopran)

Der von Justus von Liebig 1880 erfundene Brühwürfel erwirkte eine Revolutionierung der Suppenküche. Georg Nussbaumers erfundener Opernwürfel besorgt nun Ähnliches für‘s Musiktheater. In Form zahlreicher Klavierauszüge enthält er Kalorien aus 418 Jahren Operngeschichte. Langsam wie ein schmelzender Eisberg wandert dieses Archiv der Oper dahin, während aus seinem Gedächtnis Text- und Notenpartikel sowie Anweisungen für Aktivitäten gefiltert werden.
Kurz vor der Premiere im Rahmen von BAM! – Berliner Festival für aktuelles Musiktheater gewährt das Solistenensemble Kaleidoskop dem Publikum in einer öffentlichen Probe Einblicke in den Entstehungsprozess des Musiktheaters. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um Anmeldung unter marketin@inm-berlin.de gebeten, da die Teilnehmer*innenzahl auf 12 Personen begrenzt ist.

Georg Nussbaumer (Komposition, Konzeption), Solistenensemble Kaleidoskop, Sarah Maria Sun (Sopran), Robert Schwarz (Live-Elektronik)

Öffentliche Probe:
EDEN // Breite Strasse 43, 13187 Berlin
Di. 18.09.2018, 16 Uhr

Aufführung Opernwüfel:
St. Elisabeth-Kirche
Sa. 22.09.2018, 19 bis 22.30 Uhr, laufender Einlass
So. 23.09.2018, 17 bis 21 Uhr, laufender Einlass

  • Eden
  • Breite Strasse 43, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / Hörbehinderung / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: Eintritt frei
  • Kartenvorbestellung: Es wird um Anmeldung unter marketing@inm-berlin.de gebeten.