Do, 20/09/2018, 20:00 Uhr
Performance / Musiktheater / Oper

GOLD | Hauen und Stechen


BAM! - Berliner Festival für aktuelles Musiktheater

Mit wilden Dekonstruktionen von Stoffen des Opernrepertoires und einer eigenen emotional aufgeladenen Theatersprache erspielten sich Hauen und Stechen in den letzten Jahren einen der vorderen Plätze in der Berliner Musiktheaterszene. Ihre Projekte suchen direkte Nähe zum Publikum, bauen auf Wechselwirkungen mit den Zuschauern und lassen Raum für improvisatorische Impulse der Darsteller. GOLD ist der dritte Abend ihres vierteiligen Projekts „Fidelio – ein deutscher Albtraum in vier Folgen“, dessen Einzeltitel sich an den Farben der deutschen Flagge orientieren.

Ohne Anklage sitzt der Freiheitskämpfer Florestan seit zwei Jahren im Gefängnis. Undercover setzt seine Frau den Kampf um politische Ziele fort. Der Gefangene ist zum Symbol geworden, längst geht es nicht mehr um die Befreiung bloß eines Einzelnen. Von Idealismus allein aber wird keiner satt. Die Bewegung braucht Geld. Leonore macht Kassensturz. Ihr stellt sich die Frage – wie lässt sich Revolution finanzieren? Was kostet ein Mensch, was kostet die Menschheit?

  • Hauen und Stechen: »GOLD«

Hauen und Stechen

Hauen und Stechen

Ohne Anklage sitzt der Freiheitskämpfer Florestan seit zwei Jahren im Gefängnis. Seine Frau setzt den Kampf um politische Ziele fort. Leonore macht Kassensturz: Wie lässt sich Revolution finanzieren? Was kostet ein Mensch, was kostet die Menschheit?

http://www.bam-berlin.org/

  • Sophiensaele
  • Sophienstraße 18, Berlin