© Trio unsupervised © Michela Filzi, © Liz Waterhouse
Sa, 30/06/2018, 19:00 Uhr
Konzert / Performance / Echtzeitmusik / Improvisation

(On the) Edges/ unsupervised | wendepunkt


SOUNDANCE Festival Berlin 2018

unsupervised
Eine Geste gebiert ein Bild, verwandelt sich in Klang, beeinflusst eine Geste – eine kontinuierliche Resonanzschleife aus Informationen, freigesetzt und übertragen zwischen den einzelnen Disziplinen, entsteht. Ungesehene Bewegungen werden sichtbar, stumme Bilder erhalten eine Stimme; Körper, Licht und Texturen greifen in den Raum. Im Durchbrechen von Fluss, im Durchdringen von Strömen und Mustern, formen wir das JETZT mittels Mensch und Maschine.

wendepunkt
In variablen räumlichen Settings artikulieren Klang, Bild und Bewegung eine interaktive Choreografie. In dieser ersten Zusammenarbeit im Trio erforschen Haack, Vorfeld und Coniglio auf eigenwillige Weise das Zusammenspiel der drei Medien, generieren und reagieren auf vielfältige Setzungen visueller und akustischer Impulse – ein sich stetig wandelnder Fluss.

Das SOUNDANCE Festival Berlin zeigt Kooperationsprojekte internationaler Musikerinnen und Tänzerinnen der Berliner Freien Szene und lädt internationale Gastkünstlerinnen ein.
An 10 Aufführungsabenden mit 17 Stücken und Improvisationen zeigt das Festival direkte Kommunikation zwischen Musik und Tanz auf der Bühne des DOCK11.
Von analog zu elektronisch und digital, loten die Künstlerinnen das Potential räumlicher Inszenierung zwischen Klang und Bewegung live aus.
Mit einem Schwerpunkt auf Echtzeitkomposition und Improvisation ist das Festival Impulsgeber für den Dialog zwischen beiden Sparten und bietet eine Plattform für (Weiter)Entwicklung, Vernetzung und Experiment und zeigt non-hierarchische künstlerische Arbeitsansätze mehrerer Künstlergenerationen in einem Programm.
Neben der Präsentation bestehender Gruppen initiiert SOUNDANCE in Unforeseen Circumstances neue Zusammenarbeiten und widmet erstmals einen Abend der erweiterten Interaktion zwischen Klang, Bewegung und visuellen Medien: (On the) Edges. Ein begleitendes Tagesprogramm bietet vielfältige Formate für einen Austausch zwischen Künstler*innen und interessiertem Publikum.
www.soundance-festival.de

  • : »unsupervised«

unsupervised | Gesture gives birth to image, transforms into sound, informs gesture – a continual feedback loop, transmitting information between the elements. Jenny Haack - Dance, Adam Pultz Melbye - Sound, Yoann Trellu - Programming, Visuals

  • : »wendepunkt«

wendepunkt | Within varying spatial settings, sound, image and movement create together an interactive choreography. Michael Vorfeld – Percussion, Jenny Haack – Dance, Mark Coniglio - Interactive Visual media

www.soundance-festival.de

  • Dauer: 1:10h, Pausen: ca 15 Min. Pause
  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: ungefähre Dauer
  • Dock11
  • Kastanienallee 79, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: barrierefrei
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / Hörbehinderung / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: 14/10
  • Kartenvorbestellung: 03035120312
  • Ticketverkauf