© Edgardo Rudnitzky, © Sigel Eschkol
Mi, 20/06/2018, 19:00 Uhr
Konzert / Performance / Echtzeitmusik / Improvisation

Sink. | SPIKE


SOUNDANCE Festival Berlin 2018

Sink.
Gleichzeitige und asynchrone Universen beeinflussen sich gegenseitig, indem sie präzise Kanten verblassen lassen. Es entsteht eine neue Topographie zwischen dem Offensichtlichen und dem Geheimnis des Unsichtbaren. Ein Objekt als Verlängerung des Körpers – Bewegung erzeugt Klang, Musik transformiert den Körper. Die vergängliche Materie des Körpers wird durch die Beständigkeit der Zeit verändert.

SPIKE
SPIKE ist ein erstes gemeinsames Experiment und eine Duo Performance der Komponistin Başak Günak und der Choreographin Christine Bonansea, die sie eigens für das SOUNDANCE Festival 2018 entwickelt haben. In Spike untersuchen zwei Künstlerinnen die Limitierung des Raumes, von Aneignung zu Besetzung, von räuberischem Verhalten oder Beschlagnahmung, zu besitzen und befehlen. Darüber werfen sie Fragen zu Kontrolle auf und begeben sich in eine Beziehung der Anspannung.

Das SOUNDANCE Festival Berlin zeigt Kooperationsprojekte internationaler Musikerinnen und Tänzerinnen der Berliner Freien Szene und lädt internationale Gastkünstlerinnen ein.
An 10 Aufführungsabenden mit 17 Stücken und Improvisationen zeigt das Festival direkte Kommunikation zwischen Musik und Tanz auf der Bühne des DOCK11.
Von analog zu elektronisch und digital, loten die Künstler
innen das Potential räumlicher Inszenierung zwischen Klang und Bewegung live aus.
Mit einem Schwerpunkt auf Echtzeitkomposition und Improvisation ist das Festival Impulsgeber für den Dialog zwischen beiden Sparten und bietet eine Plattform für (Weiter)Entwicklung, Vernetzung und Experiment und zeigt non-hierarchische künstlerische Arbeitsansätze mehrerer Künstlergenerationen in einem Programm.
Neben der Präsentation bestehender Gruppen initiiert SOUNDANCE in Unforeseen Circumstances neue Zusammenarbeiten und widmet erstmals einen Abend der erweiterten Interaktion zwischen Klang, Bewegung und visuellen Medien: (On the) Edges. Ein begleitendes Tagesprogramm bietet vielfältige Formate für einen Austausch zwischen Künstler*innen und interessiertem Publikum.

www.soundance-festival.de

  • : »Sink.«

Simultaneous and asynchronous universes influence one other, allowing the borders between them to fade. A new topography between the obvious and the mystery of the unseen is created. Maria Colusi - Tanz/ Dance, Edgardo Rudnitzky – Klangobjekt

In SPIKE, two artists research the limits of space, from possession to occupancy, and from attitudes of stealing, or repossessing, to owning and commanding; (...) Başak Günak a.k.a AH! KOSMOS - Electronics, Christine Bonansea - Dance

www.soundance-festival.de

  • Dauer: 1:10h, Pausen: ca. 15 Min Pause
  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: ungefähre Dauer
  • Dock11
  • Kastanienallee 79, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: barrierefrei
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / Hörbehinderung / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: 14/10
  • Kartenvorbestellung: 03035120312
  • Ticketverkauf