Charo Calvo
Do, 19/04/2018, 20:00 Uhr
Konzert

SOUND+


Porträtkonzert Charo Calvo

Im Zentrum des Porträt-Abends mit der spanischen Komponistin Charo Calvo steht die Uraufführung der Hörspielkomposition „Um“, die dem Denken und Enthusiasmus des russischen Dichters Velimir Chlebnikov gewidmet ist. Er, der in seinem kurzen Leben den ersten Weltkrieg, die Revolution und den Bürgerkrieg erlebt hat, glaubte, eine mathematische Formel gefunden zu haben für die „Gesetze der Zeit“ und dadurch den ewigen Frieden installieren zu können und formulierte dies in einem Brief an seine Schwester. "Um" wurde produziert mit den Stimmen von Boris Filanovsky (russisch) und Natalia Pschenitschnikowa (deutsch) und basiert auf einem Brief des russischen Dichters Velimir Chlebnikov.
Außerdem werden drei preisgekrönte Filmprojekte, für die Charo Calvo die Musik komponierte, in Ausschnitten zu sehen sein. Gesprochen wird über die medialen Besonderheiten der Projekte und deren Auswirkungen auf die jeweilige Komposition.

  • Charo Calvo: »UM« Ein Hörspiel über Zahlen, Dichtung und Hoffnung (UA, 2018)
  • Charo Calvo (Sounddesign): »State of Dogs« Film von Peter Brosens und Dorjkhandyn Turmunkh (1998, Ausschnitt)
  • Charo Calvo (Sounddesign): »A Consilience« Installation von Jan Fabre (2000, Ausschnitt)
  • Charo Calvo (Sounddesign): »Here After« Tanzperformance von Wim Vandekeybus
 (2005, Ausschnitt)
  • Natalia Pschenitschnikova: »Live-Improvisation« zum Gedicht "Zengezi“ von Velimir Chlebnikov (2018)

Fabian Czolbe, Moderation

Im Zentrum des Porträt-Abends mit der spanischen Komponistin Charo Calvo steht die Uraufführung der Hörspielkomposition „UM“, die dem Denken und Enthusiasmus des russischen Dichters Velimir Chlebnikov gewidmet ist.

http://www.berliner-kuenstlerprogramm.de

  • Dauer: 01:30h
  • daadgalerie
  • Oranienstraße 161, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: freier Eintritt