Mo, 28/05/2018, 10:00 Uhr
Diskurs / Workshop

klangzeitort: Schichten. Symposium Michael Hirsch mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten.

Der 2017 verstorbene Komponist Michael Hirsch verband Kammermusik mit experimentellem Musiktheater, Alltagsgeräusch mit Oper, Bühnengeste mit Lautpoesie und Klangtextur als koexistierende Schichten. Die Universität der Künste Berlin will mit Konzert und Symposium sowie mit Gästen aus Wissenschaft und Künsten einen interdisziplinären Dialog über und durch Hirschs Musik initiieren.

Leitung: Ariane Jessulat, Christian Kesten und Irene Kletschke

Vorläufiges Programm (Stand: 23. März):

10:00-10:30 Uhr:
Begrüßung & Einführung

10:30-12:00 Uhr:
Mathias Lehmann: „Im Anfang war die Form“ – Überlegungen zum Kompositionsprozess Michael Hirschs anhand seiner Skizzen und Vorstudien

Nina Ermlich: Nächtliche Parallelwelten: Der Schlaf im Werk von Michael Hirsch

12:30–14:00 Uhr:
Matthias Rebstock: Zeichenlandschaften und Resonanzräume. Zur Inszenierung von Michael Hirschs Musiktheaterprojekt „Beschreibung eines Kampfes“ nach Franz Kafka

Roland Quitt: Anmerkungen zum Musiktheater von Michael Hirsch

15:00–16:30 Uhr:
Martin Supper: Sichtbare und unsichtbare Musik. Bemerkungen zur „musique concrète“ von Michael Hirsch

Andreas Dorfner: Traumräume. Assoziationsfelder als Abbild einer imaginären Wirklichkeit im Musiktheaterschaffen von Bernd Alois Zimmermann und Michael Hirsch

17:00–19:00 Uhr:
Roundtable: „Es geht immer ums Ganze …“ Michael Hirschs Erfinden von Methoden, um zu Vorgängen zu kommen mit Anna Clementi, Cornelius Hirsch, Roland Quitt, Annette Schmucki, Dieter Schnebel und Charlotte Seither

Moderation: Gisela Nauck

Weitere Informationen: www.udk-berlin.de/michaelhirsch
Kontakt: contact@klangzeitort.de

Das komplette Programm finden Sie ab dem 1. April unter www.udk-berlin.de/michaelhirsch.
Eine Veranstaltung der Universität der Künste Berlin mit freundlicher Unterstützung von klangzeitort, dem gemeinsamen Institut für Neue Musik der UdK Berlin und HfM Hanns Eisler Berlin. Gefördert von der Ernst von Siemens Musikstiftung und der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben der UdK Berlin.

  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: 28. Mai 10.00h bis 19.00h und 29. Mai 10.00h bis ca. 15.30h
  • UdK Berlin
  • Bundesallee 1-12, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Kleiner Vortragssaal
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: Eintritt frei