Fr, 02/03/2018, 20:00 Uhr
Konzert

Tenebrae


Hans Werner Henze und James MacMillan

Das Herzstück des Abends interpretieren der RIAS Kammerchor und das Ensemble Resonanz als vereintes Ensemble: James MacMillans in Deutschland selten zu hörende Musik über die Sieben letzten Worte Jesu am Kreuz. Das ergreifende Chorwerk des schottischen Komponisten erhebt den Anspruch mit dem Hörer zu kommunizieren, ihn zur Interaktion aufzurufen: „Ich glaube, der Kern des Heiligen wurzelt im Hier und Jetzt, in den Freuden und Tragödien des alltäglichen Lebens, im Kies und Schlamm der menschlichen Existenz.“
Nach der ausverkauften Premiere am 25. Februar in der Elbphilharmonie laden die beiden Ensembles in den Kammermusiksaal der Philharmonie ein.

  • Johann Sebastian Bach: »Komm Jesu Komm«
  • Tomás Luís De Victoria: »Tenebrae Responsorien«
  • Hans Werner Henze: »Fantasia für Streicher«
  • James MacMillan: »Seven Last Words from the Cross«

Mit Bachs faszinierender Vokalrhetorik eröffnen die beiden Ensembles ihren Konzertabend und loten in einem Wechselspiel die sich auflösenden Grenzen zwischen A-cappella-Gesang der Renaissance und zeitgenössischer Musik für Streicherorchester aus.

https://www.rias-kammerchor.de/konzerte/konzertkalender/index_ger.html?ACTION_OPASCALENDAR=displayEvent&eventId=55262&eStart=20.00&eDom=roc&year:int=2018&startdate=2018/03/1&eDate=2018.03.02&month:int=03&oy:int=2017

  • Einführung: 19:00
  • Dauer: 1:50h, Pausen: Ja
  • Philharmonie, Kammermusiksaal
  • Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: 25 bis 45 Euro, Studenten 10 Euro
  • Kartenvorbestellung: (030) 20 29 87 25
  • Ticketverkauf