studio im HOCHHAUS
So, 11/02/2018, 16:00 Uhr
Konzert

poetry\\\sound #1: Ulf Stolterfoht + Hanno Leichtmann


Zeitgenössische Lyrik und Elektronische Musik im Wohnzimmerformat

Immer sonntagnachmittags bringt die Reihe "poetry\sound" Dichter und Musiker für eine Doppelmatinee zusammen.
In den Durchgangsräumen des studio im HOCHHAUS in Neu-Hohenschönhausen, wo Künstler und Publikum fast wie zu Hause beieinandersitzen können, begeben wir uns zunächst auf verschlungene literarische Pfade und hören die eingeladenen Autoren aus ihren Gedichten lesen: Fünf ganz unterschiedliche Schreibweisen der Gegenwartslyrik.
Nach einer kurzen Pause folgt jeweils ein schlicht arrangiertes elektronisches solo-Konzert, in Zimmerlautstärke und mit kompaktem Aufbau. Wir lauschen entlegenen musikalischen Passionen aus der Berliner Szene: Electronica, Klangkunst und echtzeitmusik.
"poetry\sound" ist eine Veranstaltungsreihe des studio im HOCHHAUS - Programmgestaltung: Lyrik im ausland / Tobias Herold.

  • Hanno Leichtmann: »Class of 2016« (a plunderphonic deathtrip)

Hanno Leichtmann, Elektronik

In seiner Komposition "Class of 2016“ (a plunderphonic deathtrip) versammelt Hanno Leichtmann die Geister von Musikern aus aller Welt, die im vorletzten Jahr ihr Schaffen einstweilen unterbrechen mussten.

  • Ulf Stolterfoht: »Musikgedichte« (Lyriklesung)

Ulf Stolterfoht, Stimme

Ulf Stolterfoht, seines Zeichens Musik-Enthusiast, liest heute als Querschnitt aus seinem Werk verstreut erschienene Gedichte, die von Musik und Musikern handeln.

http://ausland.berlin/poetrysound-ulf-stolterfoht-hanno-leichtmann

  • Dauer: 60:00h
  • Bemerkungen zum Ort: studio im HOCHHAUS, Zingster Str. 25, 13051 Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: Eintritt frei