IT
Sa, 17/03/2018, 22:00 Uhr
Konzert / Echtzeitmusik / Improvisation

Barcelona Series & Rolfsson/Giesche/Sandell


im Rahmen von »Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968«

Ein Abend im Zeichen der performativen Improvisationskunst! Die europäische „Free Music“-Bewegung verband schon immer eine enge Beziehung zu Performance-Kunst, Fluxus und zeitgenössischer Choreografie bzw improvisatorischen Tanz. Gerade auch in ihrer Frühphase bspw. durch die Arbeiten der Wuppertaler Choreografin Pina Bausch, der „FMP“-Querverbindung zu Nam June Paik, Don Cherry oder auch dem Lebenswerk des schwedischen, in Berlin lebenden Perkussionisten, Neue Musik-Komponisten und Performance-Künstlers Sven-Åke Johansson, der in jeder Hinsicht als „FMP“-Pionier erachtet werden muss.
Johansson präsentiert in der ersten Hälfte des Abends mit Andrea Neumann und Axel Dörner ihr legendäres Echtzeitmusik-Projekt Barcelona Series, das bereits seit 1998 besteht und sich selbst als „Trio mit minimalistischen Zügen“ beschreibt.
Im zweiten Teil erhält die junge, schwedische Perkussionistin Matilda Rolfsson, die ihres Zeichens wiederum regelmäßig mit Tänzer*Innen zusammenarbeitet, eine eigene Carte Blanche. Zu erwarten ist eine Weltpremiere für Perkussion, Klavier und improvisatorischen Tanz, durch die Mitwirkung des schwedischen Ausnahmepianisten Sten Sandell sowie der amerikanischen, Choreografin und Tänzerin Marcela Giesche.

Barcelona Series

Axel Dörner, Trompete
Andrea Neumann, Innenklavier
Sven-Åke Johansson, Schlagzeug

Rolfsson/Giesche/Sandell

Marcela Giesche, Tanz
Matilda Rolfsson, Schlagzeug
Sten Sandell, Klavier

  • Akademie der Künste, Hanseatenweg
  • Hanseatenweg 10, Berlin
  • Ticketpreis: € 9/6
  • Kartenvorbestellung: +49 (0)30 200 57-1000
  • Ticketverkauf