Studio stg
So, 11/03/2018, 17:00 Uhr
Performance

drei D poesie III


Dasselbe / Concept Album

Dasselbe
Das Gedicht Desorganisieren von Michael Lentz wird in der Komposition und Inszenierung mehrfach desorganisiert – entgegen der Gewohnheit, dass eine musikalische Komposition durch die Aufführung (re)konstruiert wird. Inspiriert vom Gedicht ende gut, frage… verstößt die Choreographie launenhaft gegen Ordnung und Kohärenz.

Concept Album
Wie ein Phönix aus der Asche erhebt sich das neue Concept Album von Toujours Prêtes. Mit seinen Texten und widerborstigem Gesang ist es weder glatt noch glossy. Keine Ohrwürmer, sondern Sprödes, Flüchtiges und Wuchtiges. Ein Beweis, dass die Gruppe den Titel Godmother of Insular Poetry zu Recht trägt.

  • Lee Méir (Tanz) Michael Lentz (Poesie) Tomi Paasonen (Tanz) Eiko Tsukamoto (Musik) Colin Comfort (Kostüm / Szenische Elemente): »Dasselbe« (UA)

– Dasselbe

Ensemble KNM Berlin
Rebecca Lenton, Flöte
Alexandre Babel, Schlagzeug
Anna Clementi, Stimme

Das Gedicht Desorganisieren von Michael Lentz wird in der Komposition und Inszenierung mehrfach desorganisiert – entgegen der Gewohnheit, dass eine musikalische Komposition durch die Aufführung (re)konstruiert wird. Inspiriert vom Gedicht ende gut, f

  • Toujours Prêtes: Käthe Kopf (Poesie/Tanz) Tabea Xenia Magyar (Poesie/Tanz) und Juan Felipe Waller (Musik): »Concept Album« (UA)

Ensemble KNM Berlin

Theo Nabicht, Bassklarinette
Alexandre Babel, Schlagzeug
Cosima Gerhardt, Violoncello

https://www.haus-fuer-poesie.org

  • Einführung: Im Anschluss an die Sonntagsvorstellung findet ein Künstlergespräch statt, mit freundlicher Unterstützung von mapping dance berlin.
  • Dauer: 01:30h, Pausen: ja
  • Uferstudios
  • Uferstr. 8, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Studio I
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen