Do, 09/11/2017, 20:00 Uhr
Konzert

electric attack #4


Untergrundnetz mit Sternenlicht

»Turn over any rock and there is John Cage« (Ken Silvermann). Unter diesem Motto steht das vierte und letzte Konzert der Reihe electric attack des Berliner E-Gitarrenensembles e-werk. Anlässlich des 105-ten Geburts- und 25-sten Todesjahres des Komponisten wird e-werk zwei der number pieces aufführen, für die Cage keine bestimmte Besetzung vorsah. Die Verwendung von Effekten und präparierten Gitarren liegt dabei auf der Hand. Einziges verbindendes Element der Kompositionen von C. Fox und L. V. Vierk ist die Mikrotonalität. Während C. Fox die vier Musiker zunächst mit 'richtig' gestimmten E-Gitarren beginnen und diese im Verlauf des Stücks 'verstimmen' lässt, wodurch ein sehr feines Klanggespinnst entsteht, arbeitet L. V. Vierk mit fünf mikrotonal gestimmten E-Gitarren, die alle wie ein großes Instrument agieren sollen und so mächtige Klangwände erzeugen.

  • John Cage: »Four6« DE mit vier E-Gitarren (1990 - 1992)
  • Christopher Fox: »Untergrundnetz mit Sternenlicht« E-Gitarrenquartett. Auftragskomposition für e-werk (2016, UA)
  • Lois V Vierk: »Go Guitars« E-Gitarrenquintett (1981)
  • John Cage: »Five« Fassung E-Gitarrenquintett (1988)

http://www.ewerkmusic.com

  • Dauer: 01:15h, Pausen: ohne Pause
  • Bemerkungen zum Ort: Kunstquartier Bethanien, Studio 1, Mariannenplatz 2, 10789 Berlin
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: € 7.-
  • Kartenvorbestellung: 0173-1663390